CURATYS - International

Leading in
Executive Search

Sprechen Sie mit uns - wir sprechen mit den Richtigen!

Mehr erfahren

Leistungen

Wir bieten Ihnen umfassende Dienstleitungen im Bereich Executive Search und Leadership Management

Mehr als 2 Dekaden Erfahrung in der Personalberatung

CURATYS International verfügt über 20 Jahre Erfahrungen in den Kompetenzfeldern Personalberatung/Executive Search, Leadership Management und Diagnostics.

Veröffentlichungen

Fachartikel zu aktuellen Themen

Veröffentlichungen

AKTUELLES

  • 14.09.2021

    Schadensquote nach Abwicklung bei 110%

    D&O Versicherer schreiben mit der Manager-Haftpflicht Verluste. Der Hauptgeschäftsführer des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), Jörg Asmussen erklärt, „Unter dem Strich stehen erhebliche Verluste, die sich aus den immer größeren Haftungsrisiken für Manager ergeben.“  https://www.faz.net/aktuell/finanzen/deutsche-versicherer-schreiben-mit-manager-haftpflicht-verluste-17536521.html Das gesamte Marktvolumen im inländischen Direktgeschäft in der D&O-Versicherung dürfte bei rund 560 Mio. EUR liegen, schätzt der GDV. https://www.gdv.de/de/medien/aktuell/deutlich-mehr-schadenzahlungen-in-der-manager-haftpflicht-70414 In den vergangenen Jahren sind die Pflichten für Manager auch finanziell gesunder Unternehmen immer weiter gewachsen: „Auch beim Thema Compliance wächst das Pflichtenheft für Managerinnen und Manager weiter: Die nächsten Kapitel sind das Lieferkettengesetz sowie die Verpflichtung aller Unternehmen ab 50 Beschäftigten ein Hinweisgebersystem einzurichten.“ erläutert Asmussen in der gleichen Quelle.

  • 13.08.2021

    Eine Übernahme durch chinesische Käufer, so belegt eine Studie, schadet deutschen Unternehmen mehr, als sie nützt

    Die Doktorandin Christina Brunner beantwortet die Frage nach dem Postmergererfolg durch chinesische Firmen eindeutig. Chinesische Firmenübernamen sorgen für deutlich sinkende Rentabilität. Die empirische Längsschnitt-Studie, die umfassende Daten zu Übernahmen von chinesischen Investoren in Deutschland erhoben hat, zeigt diese Ergebnis klar. Die Finanzinformationen von 63 deutschen Zielunternehmen und den entsprechenden Käufern wurden analysiert. Insgesamt werden 1.216 Beobachtungen herangezogen, um die Entwicklung der Rentabilität nach den Übernahmen für die Zielunternehmen zu identifizieren.

    Zu den Gründen finden Sie die vollständige Studie unter:

    www.whu.edu/de/forschung/whu-knowledge/chinesische-uebernahmen-in-deutschland/

  • 01.07.2021

    „Agil […] birgt […] viele Gefahren der Diskriminierung.“ sagt Psychologe Rainer Bäcker im Interview

    „Wer als traditionell erachtet wird, läuft Gefahr, an den Rand gedrängt zu werden, ebenso ältere Mitarbeiter. Das ist auch für die Organisation gefährlich, weil es sich oft um Erfahrungs- und Know-how-Träger handelt, die schon viel erlebt haben.“ Bäcker sieht den Agilitätsansatz aus psychologischer Sicht eher kritisch. Dennoch sieht der Interviewte die Aspekte Flexibilisierung und Kundenorientierung weiter auf dem Vormarsch.

     

    Das ganze Interview finden Sie unter:

    www.derstandard.at/story/2000127711366/psychologe-was-agil-eigentlich-wirklich-ist-bleibt-unklar

Mehr News